Odysee altes Haus kaufen

Ein altes Haus kaufen oder ein neues bauen?

Wie unser Traum vom Eigenheim fast geplatzt wäre. Was ein altes Haus kaufen für Vorteile hat und was das ganze im Endeffekt gekostet hat.

Alles begann als unsere Architektin sagte, dass unser Hausplan nun leider mindestens 100.000 Euro mehr kosten wird als erwartet. Ein ziemlicher Schock für uns. Wir wären dann bei 450.000,- für ein Fertigteil-Haus auf eignem Grund. Aus purer Verzweiflung fingen wir an alle möglichen Immobilienseiten zu durchsuchen und siehe da ein altes Haus aus den 70ern gab es zu kaufen. Es hat mir auf Anhieb gefallen.

Schlaflose Nächte

Das erste Telefonat war niederschmetternd das was ich absolut nicht hören wollte war: „leider schon verkauft“. Doch mir ging dieses alte Haus einfach nicht aus dem Kopf. Nach zwei schlaflosen Nächten rief ich den Besitzer noch einmal an fragte nach, ob es wirklich fix ist das es verkauft ist.

Monat für Monat vergeht

Er sagte verkauft ja bezahlt nein. Mein Herz machte regelrecht einen Sprung. Ich soll mich in einem Monat wieder melden, dann wisse er mehr. Nach einem Monat wieder dasselbe Spiel. Die derzeitigen Mieter haben ein Vorkaufsrecht und ich soll mich doch in einem Monat wieder melden. Auch dieser Monat verging und als ich dann das dritte Mal anrief, sagte er: Es sieht aus, als ob die Leute es nicht bezahlen können.

Große Verwirrung

Pech für sie Glück für uns! Doch auch der Verkäufer hat mich zur Verzweiflung getrieben. Bei der ersten Besichtigung wollte er, dass mein Mann einen Meterstab mitbringt für ein Angebot, für neue einbruchssichere Rollläden. Ein riesen Fragezeichen in unseren Gesichtern! Will er jetzt doch nicht verkaufen? Und wieder ein paar schlaflose Nächte. Bei der Besichtigung war vom Haus leider nicht viel zu sehen. Ich will jetzt nicht sagen es waren Messies, aber sie hatten auf jeden Fall eine Sammelleidenschaft für alles Mögliche. Man konnte fast nicht durchgehen so zugestellt war das.

Aquarien, Terrarien und überall irgendwelche abgebauten Möbel. Sie hatten schon einen Räumungsbefehl und sollten Ende Jahr draußen sein. Die Besichtigung war Ende November!

Na ja was solls irgendwann schaffen sie es bestimmt.

Banken sind nicht unsre Freunde

Nun gings um die Kohle. Den Banken waren wir leider ein Dorn im Auge, da ich gerade in Karenz war und mein Mann erst zwei Jahre selbstständig. Keine Bank gab uns einen Kredit außer meine Hausbank. Das alte Haus sollte 385.000 kosten 10.000 brauchten wir zum Renovieren. 50.000 hatte ich als Eigenmittel gespart. Es wurde knapp, aber da ich alle Renovierungen schon vorher geplant hatte und all die Dinge, die wir dazu benötigen schon alle in diversen online Warenkörben gesammelt hatte, bekamen wir das „go“.

Nochmal zittern

Inzwischen hat aber der Verkäufer das Haus schon wieder ins Netz gestellt. Könnt ihr euch vorstellen, wie weiß ich im Gesicht war als ich das gesehen hab?

Im Januar ging dann alles ganz schnell mit Verträgen und Notar und tadaa wir waren Hausbesitzer. Und stellt euch vor, die Mieter sind tatsächlich in der Woche nach Weihnachten ausgezogen und haben fast alles mitgenommen. Hier wäre zu erwähnen, dass noch sehr viele Dinge vom Erbauer des Hauses darin waren, die jeder neue Besitzer übernommen hat. So auch wir. Ein Sammelsurium an Gemälden, Lampen, Stühlen, Büchern usw.

Einbaumöbel soweit das Auge reicht

Da in den 70ern Einbaumöbel in waren, war jedes Zimmer voll möbliert. Das ist irgendwie super, weil man sich viele Sachen spart zu kaufen und irgendwie blöd, weil man wirklich viel entsorgen muss.

Gott sei Dank gibt es einen großen Kellerraum, wo man das meiste unterbringt. Das gibt irgendwann einen Hausflohmarkt.

 

Hier wie es vor der Renovierung aussah

Teile diesen Beitrag

Beitrag erstellt 12

Ein Gedanke zu „Odysee altes Haus kaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben